• Der Weg zum geförderten Projekt

Sie haben eine Projektidee und wollen für diese eine LEADER-Förderung beantragen?

EU Förderprogrammen sagt man häufig nach, sie seien hochbürokratisch und kompliziert — zu Unrecht!
Im Gegensatz zu den meisten anderen Förderprogrammen haben Sie bei LEADER mit dem LAG Manager einen Ansprechpartner vor Ort, der Sie von der Projektvorbereitung, über die Antragstellung und Umsetzung bis hin zur Abrechnung begleitet und unterstützt.

Um zu zeigen, welche Schritte das Projekt bis zur Fertigstellung nehmen muss und welche Arbeit von Ihnen dazu nötig ist, haben wir den Weg zum geförderten LEADER Projekt für Sie veranschaulicht. Nehmen Sie sich besonders für die Vorbereitung und Antragstellung ausreichend Zeit. Häufig können durch gute Planung bereits Probleme in der Umsetzung vermieden werden!

Alle Projekte müssen den LEADER-Kernkriterien (Innovation, Bürgerbeteiligung, Nachhaltigkeit, Vernetzung) dienen, die allgemeinen Förderrichtlinien einhalten und in der LES der LAG zu verankern sein. Die LES (Lokale Entwicklungsstrategie) hat 6 Handlungsfelder in denen verschiedene Ziele formuliert sind. Die LES wurde im Jahr 2014 unter enger Beteiligung der Bürgerschaft, der Kommunen und Institutionen des Landkreises erstellt und war Grundlage für die Bewerbung um Aufnahme in die LEADER-Förderkulisse.

Projektidee

LEADER ist ein Förderprogramm, das Bürgerbeteiligung voraussetzt. Holen Sie sich deshalb frühzeitig Unterstützer*innen ins Bott, die bei der Idee oder Umsetzung helfen wollen. Viele Köpfe und Hände schaffen mehr als einzelne!

Beim LAG Management melden

Gemeinsam mit dem LAG Management formulieren Sie eine schlüssige Projektbeschreibung und stellen einen Finanzierungsplan auf.

Formular Projektbeschreibung zum Download

Kostenplanentwurf zum Download

Antragsunterlagen zusammenstellen

Ist die Idee ausformuliert und die Finanzierung gesichert, unterstützen und beraten wir Sie bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Förderantrag.

Weitere Unterlagen der LAG zum Förderantrag und die weitere Unterlagen des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten finden Sie unter Unterlagen der LAG & Presseberichte

Dem Lenkungsausschuss präsentieren

Bevor der Antrag auf Förderung gestellt werden kann, muss das Projekt das Projektauswahlverfahren bestehen und dafür vor dem Lenkungsausschuss präsentiert werden. Der Lenkungsausschuss ist das Gremium der LAG, das über die Auswahl der Projekte entscheidet.

Der Lenkungsausschuss der LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land e.V. tagt jeweils bedarfsorientiert mehrmals im Jahr.

Projektauswahlkriterien der LAG Miesbach

Übersicht "Die Gremien der Lokalen Aktionsgruppe"

Antrag stellen und Bewilligungsbescheid erhalten

Nach dem Beschluss des Lenkungsausschusses kann der vollständige Antrag ans Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim geschickt werden. Dort wird er bearbeitet und Sie erhalten einen Zuwendungsbescheid, mit dem Ihnen die Förderung zugesichert wird.

Umsetzung starten

Nachdem das Projekt bewilligt ist, können Sie in die Umsetzung starten und Aufträge vergeben. Wichtig bei einem LEADER Projekt ist, dass Aufträge grundsätzlich erst nach Erhalt des Zuwendungsbescheids vergeben werden. Ausgenommen sind hiervon unter Umständen Planungsleistungen bis zur Stufe 7 HOAI. Lassen Sie sich gerne von uns dazu beraten!

Projekt abrechnen und Förderung ausgezahlt bekommen

LEADER ist eine Erstattungsförderung. Das heißt die Förderung kann erst ausbezahlt werden, wenn die Rechnungen durch den Projektträger bezahlt und eingereicht sind. Die Abrechnung geschieht im Rahmen eines Zahlungsantrages. Dieser kann für Projekte i.d.R. auch mehrfach während der Umsetzung gestellt werden. Mit dem Zahlungsantrag werden auch die Auftragsvergaben geprüft. Bei der Vorbereitung des Zahlungsantrags stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Weitere Informationen, Merkblätter und Formulare finden Sie auch im Förderwegweiser des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Fördersätze in der LAG Miesbach

LEADER funktioniert als Anteilsförderung auf die nachgewiesenen, förderfähigen Nettokosten. Der Fördersatz richtet sich dabei nach dem Projektgebiet und der finanziellen Ausrichtung des Projekts:

  Produktive Investition Sonstiges Projekt
Einzelprojekt 30% 50%
nationales Kooperationsprojekt 40% 60%
transnationales Kooperationsprojekt 40% 70%

Sie haben eine eigene Projektidee und wollen sich für eine LEADER Förderung beraten lassen?

 

Simon Kortus

LAG Manager der LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land

Kontaktaufnahme per Mail

Tel: 08025/99 37 228